الجدد من الليبين واليمانيين والمصريين وبسالوني عن طبيعة تصريح الاقامة وفق المادة \r\n§ 25 Abs. 4 ,Satz 2 ..\r\nواقول بان تصريح الاقامة هذه تعطئ بسبب الظروف الانسانية ولاسباب ترتبط بالمصالح العليا للشعب الالماني والجمهورية الالمانية لبعض المجاميع من اللاجئيين الذين توجد في بلدانهم حروب اهلية و طائفية. او معارك بين مليشيات وقوات حكومية وهذا التصريح يعطئ لمن كان يحمل اقامة ثلاث او سته شهور اقامة لدراسة قضية لجؤده. (اوفينتهالت كيشتاتونك) في المانيا وهي اقامة عمل اللاجئين الذين حصلوا علئ عمل او وضيفة في سوق العمل الالماني. وإذا كان لديك تصريح إقامة عملا. وفق المادة § 25 الفقرة 4 الجملة 2 من الإقامة فهذا يعني بانه كان لديك مسبقا تصريح إقامة.مؤقته لدراسة ملف فضيتك.. \r\n\r\n\r\nومن خلال إصدار هذا النوع لتصريح العمل فهذا معناه بان أدارة الأجانب قد اعترفت بانك في هذا الوقت تعاني من مصاعب جمة ومعانات شديدة تمنعك من مغادرة المانيا بسبب الظروف السياسية والامنية الصعبة في بلدك الاصلي الذي يعاني من الحروب الطائفية او الاهلية كحالة فردية خاصة بك . ولكن هذه الاقامة ضعيفة جدا ولا تملك سند قانوني قوي لتمديدها وذلك لارتباطها بالمصالح العليا للشعب والجمهورية الالمانية ..وهنالك مصاعب قوية اذا ترك الشخص عمله وطالب بالمساعدات الاجتماعية (السوسيال هيلفة) او مخصصات العاطلين عن العمل والباحثين عن وضيفة وغق المادة الثانية او المسمات هارتز فير (Harz 4) ..كما ان هذا التصريح يكون لسنة او اثنين وصاحبه ممنوع من لم شمل اهله وكذلك فان حريه العمل الحر سيلب شتيندغ ممنوعه.. وكذلك فان حرية التنقل في السكن محدده بشروط.. ولكن يحق للاجئ بعد ثلاث سنين الحصول علئ مخصصات الاطفال ( الكندير كيلت) كما ان شموله بالاشتراك بكورس اللغة المجاني لتعلم اللغة الالمانية غير معروف وكذلك لا يحق له اكمال دراسته الجامعية.. اما الاقامة الدائمية فيحق له بعد انهاء العام السابع وبعد حصوله علئ الاقامة الدائمية النيدرلاسؤنك ايرلاوبنس يحق له كل الحقوق والواجبات التي يحق للاجئ الانساني او السياسي كما يحق له التقديم علئ التجنس بعد ان يتمكن من النجاح بامتحان اللغة. البي اينس،وكذلك امتحان التجنس الذي يتضمت 310 سؤال في الامور السياسية والجغرافية والقوانين… \r\n\r\nترجمة.. الاستشاري. حيدر الخفاجي \r\n\r\neiner Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG\r\nWenn Sie eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG erhalten haben, hatten Sie bereits vorher eine Aufenthaltserlaubnis.\r\nMit Ausstellung dieser Aufenthaltserlaubnis hat die Ausländerbehörde anerkannt, dass es für Sie aufgrund Ihrer individuellen Situation eine “außergewöhnliche Härte” bedeutet hätte, Deutschland zu verlassen. Solange die Gründe für die Feststellung einer “außergewöhnlichen Härte” fortbestehen, können Sie im Regelfall davon ausgehen, dass Ihr Aufenthaltsrecht verlängert wird. Aber Vorsicht: Die gesetzlichen Grundlagen für eine Beendigung Ihres Aufenthaltsrechts (vor allem Sozialhilfebezug und Straffälligkeit) bleiben grundsätzlich bestehen und können zu Problemen führen.\r\nPersonen mit Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG sind vom Familiennachzug gesetzlich ausgeschlossen (§ 29 Abs. 3 AufenthG). Sie haben erst dann eine Chance darauf, ein Familienmitglied legal nach Deutschland nachziehen zu lassen, wenn Sie eine Niederlassungserlaubnis erhalten haben.\r\nIm Regelfall haben Ihr/e Ehepartner/in und Ihre Kinder dieselbe Aufenthaltserlaubnis und damit die gleichen Rechte wie Sie. Einen anderen Aufenthaltstitel, möglicherweise auch nur eine Duldung, können Angehörige haben, die nicht als Familienangehörige im engeren Sinne gelten: Volljährige Kinder, vom anderen Elternteil getrennt lebende Mütter oder Väter, Großeltern und andere Verwandte. Ihre Rechte sind dann im Einzelfall zu klären.\r\nMit der Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 S. 2 AufenthG haben Sie einen uneingeschränkten Zugang zu Beschäftigung, da die Bundesagentur für Arbeit der Erteilung der Arbeitserlaubnis nicht zustimmen muss.[1] Wenn die Ausländerbehörde die Nebenbestimmung „Beschäftigung allgemein erlaubt“ in Ihrer Aufenthaltserlaubnis eingetragen hat, können Sie jede Arbeit in einem Arbeitsverhältnis ausüben. Auch eine Ausbildung können Sie damit machen. Die Ausübung einer selbständigen Erwerbtätigkeit kann Ihnen von der Ausländerbehörde erlaubt werden.[2] Genaueres zu Ihren Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Kapitel 11.3 nachlesen.\r\nMit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) oder, falls Sie nicht erwerbsfähig sind, auf Sozialhilfe oder Grundsicherung nach dem SGB XII (§ 7 Abs. 1 SGB II).\r\nSie haben mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG einen Anspruch auf Kindergeld, Elterngeld und Unterhaltsvorschuss etc. nur unter bestimmten Voraussetzungen: Sie müssen sich seit mindestens drei Jahren rechtmäßig, gestattet oder geduldet im Bundesgebiet aufhalten und gegenwärtig berechtigt erwerbstätig sein, laufende Geldleistungen nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch beziehen oder Elternzeit in Anspruch nehmen.[3] Wenn Sie als Bürger/in bestimmter Herkunftsländer (Tunesien, Marokko, Algerien, Türkei, Nachfolgestaaten Jugoslawiens) unter bestimmte Sonderregelungen, haben Sie sogar ohne diese Voraussetzung zu erfüllen eventuell einen Anspruch auf die genannten Leistungen.\r\n

One Response to “حقوق والتزامات تصريح الاقامة. بموجب المادة 25 الفقرة رابعا”

  • Anonymous says:

    نريد شرح لاوضاع الليبيين في اللجوء ولماذا يتم تجديد الاوزفايز فقط

Leave a Reply اضف تعليق

الارشيف
التعليقات

google